"Herr der Ringe" führt bei Rennen um Oscars

13. Februar 2002, 10:09
posten

Österreichischer Kurzfilm "Copy Shop" nominiert

Peter Jacksons Verfilmung von J. R. R. Tolkiens Kultbuch "Herr der Ringe" führt beim Rennen um die Oscars mit insgesamt 13 Nominierungen, gefolgt von dem Psycho-Drama "A Beautiful Mind" und dem Musical "Moulin Rouge" mit jeweils acht bzw. sieben Nominierungen. Alle drei Filme sind Kandidaten für die Auszeichnung für den besten Film des Jahres. Unter den Anwärtern für den Preis "Best live action short Film" befindet sich auch der Österreicher Virgil Widrich mit seinem Kurzfilm "Copy Shop", der bereits zahlreiche internationale Preise einheimsen konnte. Die Nominierungen für den begehrtesten Preis der amerikanischen Filmindustrie wurden heute, Dienstag, vom Präsidenten der Academy of Motion Pictures Arts and Sciences, Frank Pierson, und der Schauspielerin Marcia Gay Harden bekannt gegeben. Die Verleihung findet am 24. März im Kodak Theatre in Hollywood statt.

"Best Motion Picture of the Year"

Ron Howard, der "A Beautiful Mind" inszenierte, ist ebenso wie Jackson mit dem ersten Teil seiner "Herr der Ringe"-Trilogie auch für den Regie-Oscar nomiert. Die weiteren Anwärter für das "Best Motion Picture of the Year" sind "In the Bedroom" von Todd Field sowie "Gosford Park" von Altmeister Robert Altman, einem weiteren Anwärter für den Regie-Preis.

"A Beautiful Mind", der die Geschichte eines Mathematikers erzählt, der nach jahrelangem Kampf gegen Schizophrenie den Nobelpreis erhält, und "Moulin Rouge" dominierten bereits bei der Verleihung der Golden Globes. Die Hauptdarsteller der beiden Filme, Russel Crowe und Nicole Kidman, können nach der Auszeichnung mit dem Golden Globe nun auch auf einen Oscar hoffen. Die von der Auslandspresse im Januar verliehenen Golden Globes gelten für manche als Indikator für Oscar-Chancen. Mit Denzel Washington ("Ali") und Will Smith ("Training Day") sind erstmals zwei farbige Schauspieler gleichzeitig für den Oscar für den besten Hauptdarsteller nominiert. Ihre Konkurrenten außer Crowe sind Sean Penn ("I Am Sam") und Tom Wilkinson ("In the Bedroom").

Fabelhaft

Der französische Publikumsrenner "Die fabelhafte Welt der Amelie" wurde als bester fremdsprachiger Film nominiert, ebenso wie "Elling" (Norwegen), "Lagaan" (Indien) und "El Hijo de la novia/Son of the Bride" (Argentinien). Mit "No Man´s Land" (Bosnien-Herzegowina), einer Politsatire über den Bosnien-Krieg, findet sich auch in dieser Kategorie ein Film, der bereits mit dem Golden Globe ausgezeichnet wurde. (Pte)

  • Artikelbild
Share if you care.