Simbabwe: Oppositionsführer festgenommen

13. Februar 2002, 19:24
posten

Herausforderer von Präsident Mugabe vorübergehend inhaftiert

Harare - Der simbabwische Oppositionsführer Morgan Tsvangirai ist am Dienstag vorübergehend festgenommen worden. Geheimpolizisten hätten ihn am Abend auf dem Flughafen von Harare angehalten, sein Gepäck durchsucht und ihn beschuldigt, mit einem falschen Reisepass zu reisen, teilte seine Partei, die Bewegung für Demokratischen Wandel (MDC), mit.

Die Geheimpolizei habe schon auf Tsvangirai gewartet, als er von einem Flug nach Johannesburg heimgekehrt sei, sagte MDC-Sprecher Learnmore Jongwe. Sie hielt ihm vor, das Land ohne Papiere verlassen zu haben und mit einem falschen Pass zurückgekehrt zu sein. Nach 20 Minuten durfte Tsvangirai nach Hause fahren. "Dies ist routinemäßige Schikane", kommentierte er.

Tsvangirai ist der Herausforderer für den seit 22 Jahren regierenden Präsidenten Robert Mugabe bei der Präsidentschaftswahl am 9. und 10. März und oft das Ziel staatlicher Belästigung. So versuchten im vergangenen Monat Angestellte der staatlichen Stromgesellschaft, ihm um Mitternacht den Strom abzustellen - mit der Behauptung, er habe seine Rechnung nicht bezahlt. Später stellte sich heraus, dass die Männer vom Chef der Gesellschaft, einem Verwandten Mugabes, persönlich geschickt worden waren, nachdem Tsvangirai Südafrika aufgefordert hatte, keinen Strom mehr nach Simbabwe zu liefern.(APA/dpa)

Share if you care.