Zirkus Knie entschuldigt sich für Nepp

13. Februar 2002, 14:42
posten

Beschwerde einer Jugendanwältin half

Wien - Seitens des Zirkus Knie entschuldigt man sich nun bei "traurigen Kindern und verärgerten Erwachsenen nach unserem Gastspiel" in Wien.

Wie DER STANDARD berichtete waren Hunderte Freikarten ausgegeben worden, für die aber keine Plätze zur Verfügung standen. Nur wer Karten kaufte, durfte ins Zirkuszelt - Eltern fühlten sich geneppt.

Jugendanwältin Monika Pinterits hat sich beim Zirkus beschwert, mit dem Erfolg, dass dieser nun bei seinem nächsten Gastspiel im Mai Kinder zu sich einlädt. Dafür dürfen diese, in Kleingruppen und über mehrere Vorstellungen verteilt, eine Vorstellung besuchen. Monika Pinterits wird Termine koordinieren, um vor allem bedürftigen Kindern nun doch eine Freude zu machen. (aw/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 13.2.2002)

Share if you care.