EU einigt sich zu "Internetsteuer" mit Händlern außerhalb der EU

12. Februar 2002, 18:23
posten
Brüssel - Die EU will künftig auch von Internet-Händlern aus Ländern außerhalb der Union Mehrwertsteuer für Geschäfte mit Privatleuten aus der Gemeinschaft kassieren. Die EU-Finanzminister einigten sich am Dienstag in Brüssel auf neue Regeln zur Besteuerung des elektronischen Geschäftsverkehrs, teilte die amtierende spanische EU-Ratspräsidentschaft mit.

Unternehmen aus Nicht-EU-Ländern - wie beispielsweise USA - sollen sich anmelden, um dann für Geschäfte mit Privatleuten in der EU auch Mehrwertsteuer abzuführen. Das ist bisher nicht der Fall. Es geht vor allem um Software, Videos oder Musik, die über das Internet heruntergeladen werden. Das neue EU-Gesetz muss noch in den Mitgliedstaaten in nationales Recht umgesetzt werden. (APA)

Share if you care.