Pensionistin in Triest an Creutzfeldt-Jakob-Krankheit gestorben

12. Februar 2002, 13:24
posten

Zusammenhang mit BSE noch ungeklärt

Eine 60-jährige Frau ist in Triest der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJK) erlegen. Die Ärzte des Krankenhauses, in dem die Pensionistin gestorben ist, haben eine Autopsie angeordnet, meldeten lokale Medien am Dienstag. Ob ein Zusammenhang mit dem Rinderwahnsinn BSE bestehe, sei noch unklar. Es handle sich um den ersten Fall von CJK in der Region seit Jahren, so die Ärzte.

Nur eine Obduktion könne zeigen, ob es sich um die herkömmliche Form der Krankheit handle oder um die möglicherweise durch den Verzehr von mit BSE infiziertem Rindfleisch ausgelöste Variante, sagte der Leiter des Krankenhauses. Die Resultate sind nicht vor einem Monat zu erwarten.

In Italien herrscht Alarm, nachdem das römische Gesundheitsministerium vergangene Woche den Fall einer 23-jährigen Sizilianerin gemeldet hatte, die vermutlich nach dem Verzehr von BSE-infiziertem Fleisch an der neuen, vermutlich durch den Rinderwahnsinn ausgelösten Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (vCJK) erkrankt ist. Nicht ausgeschlossen sei, dass die Frau Fleisch verzehrt haben könnte, das von illegalen Schlachthöfen stammt, die auf Sizilien meistens von der Mafia kontrolliert werden, meinten Experten. (APA)

Share if you care.