"Friends" in der Millionenliga

12. Februar 2002, 15:04
posten

Neue Verträge für die Schauspieler der derzeit erfolgreichsten Serie ausgehandelt

Amerikas derzeit erfolgreichste TV-Serie "Friends" wird auch zur teuersten: Wie der "Hollywood Reporter" am Dienstag berichtete, werden die sechs Hauptdarsteller Jennifer Aniston, Courtney Cox Arquette, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer künftig pro Folge jeweils eine Million Dollar (rund 1,14 Millionen Euro) erhalten. Am Montag seien die Verträge für 24 weitere Episoden beim Fernsehsender NBC unterzeichnet worden.

Damit geht die halbstündige Sitcom, die nach den Anschlägen vom 11. September zur meist gesehenen Fernsehsendung wurde, mit der Saison 2002/2003 ins neunte Jahr. Bisher hatten die sechs "Freunde" pro Kopf 750.000 Dollar erhalten. (APA)

Share if you care.