Polizei fand säckeweise Geld in Trümmern des World Trade Center

12. Februar 2002, 10:33
1 Posting

Bank of America hatte im Nordturm eine Niederlassung

New York - Polizisten haben unter den Trümmern des World Trade Centers Tausende Geldscheine gefunden. "Es war so viel Geld, dass wir 60 große Müllsäcke für den Abtransport brauchten", sagte ein Sprecher der Aufsichtsbehörde am Montag in New York.

Die ersten Scheine - Dollar und Devisen - seien bereits am Freitag unter den Trümmern des Nordturmes entdeckt worden. Das ganze Wochenende über hätten Polizisten und Helfer die Müllsäcke mit den monatelang verschütteten Banknoten gefüllt. Anschließend sei der Fund der Bank of America übergeben worden.

Um wieviel Geld es sich handelte, wollte er nicht sagen. Auch eine Sprecherin der Bank machte keine genaueren Angaben. Die Scheine gehörten aber dem Geldinstitut, sagte sie. Die Bank of America hatte im Nordturm des World Trade Centers eine Niederlassung und nach den Anschlägen vom 11. September Verluste im Wert von rund elf Millionen Dollar (12,59 Mill. Euro) gemeldet. (APA)

Share if you care.