EU fordert Bericht über BSE-Tests

11. Februar 2002, 22:49
posten

Mängel bei Kontrolle in Baden-Württemberg

Bei BSE-Tests tauchten in mehreren deutschen Bundesländern Mängel auf, jetzt verlangt die EU-Kommission Aufklärung. In einem Brief an Verbraucherschutzministerin Renate Künast fordert Verbraucherkommissar David Byrne Informationen über mögliche Folgen für den Gesundheitsschutz in Deutschland. Laut Medienberichten soll Berlin bis zum 19. Februar eine Stellungnahme über die Vorgänge und die Konsequenzen daraus abgeben. Das Bundesministerium erwartet bis Freitag Erklärungen der Bundesländer, die für die Kontrolle zuständig sind.

Am Montag bestätigte das Landwirtschaftsministerium in Baden-Württemberg, dass bei der Überprüfung privater BSE-Testlabors weitere Unregelmäßigkeiten festgestellt wurden. Ein großes Labor müsse seine Tests einstellen, hieß es in Stuttgart. Details wurden nicht genannt. Dem Vernehmen nach soll der neue Fall in etwa die Dimension wie in Bayern haben. Im Freistaat waren fast 40.000 Tests beanstandet worden, woraufhin das Fleisch von mehr als 26.000 Rindern zurückgerufen wurde. In Rheinland-Pfalz waren bei rund 13.000 Tests Mängel festgestellt worden.

Alle beanstandeten Tests wurden in privaten Labors durchgeführt, die entweder ohne Lizenz arbeiteten oder offenbar aus Kostengründen auf einzelne vorgeschriebenen Kontrollschritte verzichteten. Als Konsequenz daraus wird nun überlegt, nur noch staatliche Labors mit BSE-Tests zu betrauen. (Korrespondentin Alexandra Föderl-Schmid aus Berlin, Der Standard, Printausgabe, 12.02.02)

Share if you care.