Prinzessin Maximas Brautkleid im Museum

11. Februar 2002, 12:43
posten

Ausstellung über Hochzeiten

Den Haag - Das Brautkleid, das Prinzessin Maxima bei ihrer Märchenhochzeit mit dem niederländischen Thronfolger Prinz Willem-Alexander am 2. Februar getragen hat, ist bereits im Museum. Im Palast Het Loo in Apeldoorn kann die elfenbeinfarbige Creation des Pariser Modehauses Valentino aus der Nähe bewundert werden.

Hochzeits-Ausstellung

Das Kleid ist Teil einer bis zum 14. April dauernden Ausstellung über königliche Hochzeiten. Dabei werden unter anderem auch die Traukleider von Königin Beatrix und ihrer Vorgängerinnen Juliana und Wilhelmina gezeigt.

Auch die Trauakte, die silberne Schale für die Trauringe und das Kniebänkchen von der Trauung in der Nieuwe Kerk sind neben Fotos und Utensilien aus der Vergangenheit des Königshauses von Oranien-Nassau zu sehen. Die Goldene Kutsche, mit der die Frischvermählten durch die Stadt gefahren waren, parkt im Kutschhaus des Palastes.

Das Thronfolgerpaar genießt derweil seine Flitterwochen. Die Niederländer hörten zuletzt von den beiden, als sie im Skianzug auf Pisten bei Sankt Moritz in der Schweiz vor Journalisten posierten. (APA/dpa)

Share if you care.