Start von Pariser Gratis-Zeitung "Metro" verschoben

11. Februar 2002, 10:42
posten

Nach Gewerkschaftsprotesten

Nach dem Kölner Zeitungskrieg bahnt sich auch in Paris ein erbitterter Streit um die Veröffentlichung von Gratis-Zeitungen an. Wegen Protesten der Gewerkschaften wurde der für Montag geplante Start der ersten Gratis-Zeitung "Metro" in der französischen Hauptstadt verschoben. Sie werde aber "in einigen Tagen" auf den Markt kommen, teilte das schwedische Unternehmen "Metro International" mit.

"Metro" soll gemeinsam mit der italienischen Gruppe Poligrafici Editoriale, Eigentümer der Boulevardzeitung "France Soir", auf den Markt gebracht werden. Auch der norwegische Schibsted-Verlag, der bereits in Köln den Zeitungskrieg entfachte, will in Paris eine Gratis-Zeitung anbieten. (APA/AP)

Share if you care.