Bill Gates erstmals für Aussage im Microsoft-Prozess bereit

10. Februar 2002, 18:49
posten

Erste Anhörung über Strafmaß für 11. März geplant

Washington - Im Kartellprozess gegen Microsoft ist der Unternehmensgründer Bill Gates erstmals bereit, als Zeuge auszusagen. Wie die "New York Times" am Sonntag berichtete, änderte der Softwaregigant seine Strategie und benannte für die nächste Phase des Prozesses, bei dem es um das Strafmaß geht, Bill Gates sowie Microsoft-Chef Steven A. Ballmer als Zeugen.

In den langjährigen Verfahren um die Ausnutzung seiner Monopolstellung war Microsoft immer wieder kritisiert worden, dass Gates nie direkt als Zeuge auftrat. Er hatte lediglich eine über Video übertragene Erklärung abgegeben.

Die erste Anhörung über das Strafmaß ist für den 11. März geplant. Das US-Justizministerium hat sich im Kartellprozess gegen Microsoft außergerichtlich mit dem Unternehmen geeinigt. Neun Bundesstaaten fordern allerdings weiterhin härtere Strafen gegen den Monopolisten, als das Justizministerium aushandelte. (APA/dpa)

Share if you care.