Sharon will 800 Millionen Dollar

10. Februar 2002, 09:29
11 Postings

Altes Versprechen Clintons sei einzulösen

Jerusalem/Washington - Der israelische Ministerpräsident Ariel Sharon hat bei seinem Gespräch mit US-Präsident George W. Bush am Donnerstag von den USA die Zahlung von 800 Millionen US-Dollar (916 Millionen Euro) eingefordert. Diesen Betrag hatte der damalige Präsident Bill Clinton Israel als Ausgleich für die Kosten seines Truppenrückzugs aus Libanon im Mai 2000 versprochen.

Dies berichtet die Tageszeitung "Haaretz" in ihrer Ausgabe vom Sonntag. Der von Clinton zugesagte Betrag, mit dem unter anderem der Sicherheitszaun an der Grenze zum nördlichen Nachbarland finanziert werden sollte, war vom Kongress nie genehmigt worden. Nach Meinung der Regierung in Jerusalem ist das Defizit im israelischen Staatshaushalt 2001 zum großen Teil auf die Verzögerung der Zahlung zurückzuführen, berichtete "Haaretz" unter Berufung auf Regierungskreise in Jerusalem. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.