5000 Meter - Herren

13. Februar 2002, 20:03
1 Posting

Gold und Weltrekord für Uytdehaage - Derek Parra sicherte sich vor Jens Boden Silber

Salt Lake City - Die angekündigte Weltrekord-Flut im Eisschnelllauf der Olympischen Winterspiele in Salt Lake City wird wohl eintreten. Schon im ersten Bewerb über 5.000 m der Herren gab es zwei neue Rekorde. Zunächst verbesserte US-Läufer Derek Parra im Olympic Oval die bisherige Bestmarke des Niederländers Gianni Romme um 74 Hundertstel auf 6:17,98 Minuten, doch für Gold reichte es nicht. Der Niederländer Jochem Uytdehaage unterbot diese Zeit noch einmal und holte mit der neuen Weltrekord-Zeit von 6:14,66 die Goldmedaille. Bronze ging überraschend an den Deutschen Jens Boden.

Von den als haushohe Favoriten in den Wettkampf gegangenen "Fliegenden Holländern" konnte aber nur Europameister Uytdehaage dem Erwartungsdruck standhalten. (APA)

Ergebnis des Eisschnelllauf-Bewerbs der Männer über 5.000 m

1. Jochem Uytdehaage (NED) 6:14,66 Minuten (Weltrekord)
2. Derek Parra (USA) 6:17,98 + 3,32 Sek.
3. Jens Boden (GER) 6:21,73 + 7,07
4. Dimitrij Schepel (RUS) 6:21,85 + 7,19
5. K.C. Boutiette (USA) 6:22,97 + 8,31
6. Carl Verheijen (NED) 6:24,71 +10,05
7. Roberto Sighel (ITA) 6:25,11 +10,45
8. Bart Veldkamp (NED) 6:25,88 +11,22
9. Franck Dittrich (GER) 6:25,89 +11,23
10. Lasse Saetre (NOR) 6:25,92 +11,26

Eisschnelllauf - 5.000 m Herren:

GOLD: Jochem Uytdehaage (NED)

SILBER: Derek Parra (USA)

BRONZE: Jens Boden (GER)

Share if you care.