Tschetschenien: Tote bei Bombenanschlägen

9. Februar 2002, 15:30
posten

Sprengsätze neben Militärfahrzeugen

Moskau - Bei einer Serie von Bombenanschlägen in der von Moskau abtrünnigen Kaukasus-Republik Tschetschenien sind am Samstag mindestens fünf Menschen getötet worden.

Zwei Soldaten starben am frühen Nachmittag in der Hauptstadt Grosny, als zwei Sprengsätze neben einer Kolonne von Schützenpanzern explodierten. Der Militärkonvoi hatte nach Angaben der Agentur Interfax unmittelbar davor ein Kasernengelände verlassen. Am Morgen waren drei russische Polizeioffiziere ums Leben gekommen, als ein ferngezündeter Sprengsatz neben ihrem Dienstwagen gezündet wurde. Ein weiterer Beamter wurde bei dem Anschlag in der Nähe von Schali, unweit von Grosny, schwer verletzt.

Tschetschenische Rebellen führen seit Monaten einen Partisanenkrieg gegen die russischen Streitkräfte und Behörden. Mit Bombenanschlägen und Überfällen aus dem Hinterhalt sorgen die Rebellen für immer neue Verluste auf russischer Seite. (APA/dpa)

Share if you care.