Tischtennis: Schlager und Liu in Vorrunde out

9. Februar 2002, 17:59
posten

Beim Europa-Top-zwölf in Rotterdam kam das Aus überraschend früh

Rotterdam - Österreichs Tischtennis-Asse Werner Schlager und Liu Jia sind beim Europa-Top-Zwölf in Rotterdam unerwartet zu Statisten degradiert worden. Die Topgesetzten ihrer Gruppen verloren am Samstag ihre beiden Spiele und verpassten den Aufstieg ins Viertelfinale. Das Turnier ist für das ÖTTV-Duo damit zu Ende, die Plätze neun bis zwölf werden nicht ausgespielt. Beide Österreicher verlieren nun wertvolle Weltranglisten-Punkte. Die Viertelfinali fanden noch am Samstag statt, die Entscheidungen fallen am Sonntag.

Schlager kam überhaupt auf nur einen Satzgewinn. Der als Nummer zwei gesetzte Niederösterreicher startete mit einer 0:4-Schlappe gegen den Franzosen Damien Eloi, wobei er den dritten Satz sogar zu Null abgab. Bei der darauf folgenden 1:4-Niederlage gegen den Polen Lucjan Blaszczyk punktete er im zweiten Durchgang auch nur ein Mal.

Der Weltranglisten-Achte aus Sollenau wollte danach das Turnier nur noch vergessen: "Ich habe einfach schlecht gespielt. Ich kam mir vor, als hätte ich einen Kreislaufkollaps. Ich kann nur versprechen, dass ich das nächste Mal ein anderer Schlager bin. Dieses Turnier muss ich abhaken." Für ÖTTV-Bundestrainer Ferenc Karsai war der Verlust des ersten Satzes gegen Eloi entscheidend: "Werner hat 10:6 geführt und noch mit 10:12 verloren. Danach ging er volles Risiko und das ging voll daneben."

Liu, auf Position vier gesetzt, hatte gegen die Russin Galina Melnik einen 0:3-Rückstand aufgeholt, ehe sie die Partie nach Matchball noch 3:4 verlor. Gegen Wiktoria Pawlowitsch ging "Susi" zwei Mal in Führung, ehe die Weißrussin noch 4:2 gewann. "Ich bin maßlos enttäuscht", war die verständliche Reaktion der Oberösterreicherin. Coach Liu Yan Jun sah den Grund für die Niederlagen im mentalen Bereich: "Sie war nicht in der Halle und überhaupt nicht am Tisch. Das Turnier muss aus ihren Gedanken raus." (APA)

  • Herren: Gruppe B (Werner Schlager/AUT, Lucjan Blaszczyk/POL, Damien Eloi/FRA):

    Eloi (14) - Schlager (3) 4:0 (12:10,11:3,11:0,14:12)
    Blaszczyk - Schlager 4:1 (7,-1,-10,-7,-6)
    Eloi - Blaszczyk 4:2 (9,-12,2,-4,10,7)

    Tabellen-Endstand:<>/B> 1. Eloi 4 Punkte/8:2 Sätze - 2. Blaszczyk 3/6:5 - 3. Schlager 2/1:8

    Share if you care.