Engländer entdeckte auf Tiroler Skipiste in Gebüsch männliche Leiche

9. Februar 2002, 12:51
posten

16-jähriger Pole stürzte in Linkskurve und wurde über Pistenrand hinausgeschleudert

Innsbruck - Eine furchtbare Entdeckung hat ein englischer Staatsbürger am Freitagnachmittag auf einer Tiroler Skipiste gemacht. Der Wintersportler entdeckte in einem Gebüsch die Leiche eines vorerst unbekannten Mannes, teilte die Gendarmerie am Samstag mit.

Der Engländer fuhr gerade im Skigebiet der "Hochbergerabfahrt" im Gemeindegebiet Niederau bei Wörgl (Bezirk Kufstein), als er in dem Erlenbusch den leblosen Körper sah. Daraufhin verständigte er sofort die Gendarmerie und die Rettung.

Der Notarzt konnte aber nur noch den Tod des 16-jährigen Burschen aus Polen feststellen. Da der Verunglückte keine Ausweise bei sich hatte, konnte seine Identität erst im Zuge weiterer Ermittlungen geklärt werden.

Wie die Erhebungen an der Unglücksstelle ergaben, war der Skifahrer in einer Linkskurve zu Sturz gekommen und über den Pistenrand hinaus in das Gebüsch geschleudert worden. Dabei dürfte er sich die tödlichen Verletzungen zugezogen haben. (APA)

Share if you care.