US-Soldaten suchen nach Hinweisen auf Tod von El-Kaida-Anführer

8. Februar 2002, 21:18
posten

Unklarheit über Identität des Opfers bei Angriff von unbemanntem Überwachungsflugzeug

Washington - Rund 50 amerikanische Soldaten suchen in Ostafghanistan nach Hinweisen darauf, welche El-Kaida-Anführer Anfang der Woche bei einem Raketenangriff ums Leben gekommen sein könnten. Das sagte US-Generalstabschef Richard Meyers am Freitag in Washington. Ob es sich bei dem großen Mann, der nach Informationen des US-Geheimdienstes CIA umgeben von zahlreichen Leibwächtern getroffen wurde, um den Topterroristen Osama bin Laden handelte, war weiter unklar. "Wir wissen es nicht", sagte Verteidigungsminister Donald Rumsfeld.

Die CIA hatte die Rakete von einem unbemannten Überwachungsflugzeug aus abgeschossen, nachdem sie den Konvoi zwei Tage lang beobachtet hatte. Dabei sind nach US-Erkenntnissen mehrere Menschen ums Leben gekommen. Schlechtes Wetter in der abgelegenen Region hatte die US-Soldaten zunächst davon abgehalten, den Einschlagsort in Augenschein zu nehmen. (APA/dpa)

Share if you care.