Wifo-Chef empfiehlt noch zu warten

8. Februar 2002, 21:13
2 Postings

Kramer: Alles nüchtern durchrechnen

Wien - Wifo-Chef Helmut Kramer empfahl Freitag Abend in der "Zeit im Bild 1" mit der Ankündigung einer Steuerreform noch zu warten. Er sei zwar "ziemlich sicher", dass es zu einer Erholung bei der Konjunkturlage komme, was die Dauer des Aufschwungs anlange, würden die Wifo-Experten aber Zweifel hegen.

Der für 2003 prognostizierbare Aufschwung sei also "sehr vage", genau dieser Aufschwung sei aber die Voraussetzung für eine Steuerreform. Als zweite Voraussetzung bezeichnete Kramer die Finanzierbarkeit. Es dürfe durch diese Reform nicht wieder ein Loch ins Budget gerissen werden.

Man müsse alles "nüchtern durchrechnen", so der Wifo-Chef, und dann sehen, welchen Spielraum es im Budget 2003 gebe. "Ich glaube, er ist klein", merkte Kramer an. (APA)

Share if you care.