18-jähriger Oberösterreicher starb bei "Russischem Roulett"

8. Februar 2002, 19:14
10 Postings

Lehrling erschoss sich vor den Augen seiner Eltern

Linz - Leichtsinn und ein folgenschwerer "Nervenkitzel" kosteten, wie erst jetzt bekannt wurde, in Stadl Paura (OÖ-Bezirk Wels-Land) einem 18-Jährigen das Leben: Er spielte "Russisches Roulett" und starb.

Der Lehrling hatte am Mittwoch in der Wohnung seiner Eltern mit einem Revolver hantiert, den er zwei Tagen zuvor einem Bekannten abgekauft hatte. Die Eltern bemerkten, wie der Jugendliche sich die Waffe an die rechte Schläfe setzte, sie nahmen aber an, dass es sich um einen Schreckschussrevolver handeln würde.

Der 18-Jährige rief noch: "Jetzt mach ich russisches Roulett" - dann drückte er ab. Er wurde von einer Kugel getroffen und erlitt schwerste Verletzungen, denen er trotz einer Notoperation gestern, Donnerstag, im Krankenhaus erlag. (APA)

Share if you care.