Die bewachtesten Spiele aller Zeiten

8. Februar 2002, 21:20
1 Posting

Terrorangst beherrscht die USA, Salt Lake City steht im Schlagschatten des 11. September

Es sei, so brachte der deutsche IOC-Vizepräsident Thomas Bach unlängst die Wirklichkeit auf den Punkt, "Irrglaube zu denken, dass der Sport die Weltpolitik verändern könne". Aus diesem Grund galt stets die Maxime, bei Olympia wenigstens keine einschlägigen Kundgebungen zuzulassen. Zum Beispiel den demonstrativ-emotionalen Einzug der zerfetzten Flagge, die einst am World Trade Center wehte; bis zum 11. September des Vorjahres. Ein Datum, das auch bei den Spielen von Utah der bestimmende Schatten ist.

Es sollen jedenfalls, so erklären die Veranstalter, die sichersten Spiele aller Zeiten werden. 7000 Polizisten und 3100 Soldaten werden darüber wachen, 337 Millionen Euro werden all die Vorkehrungen kosten. In Atlanta 1996 gab man nur rund ein Drittel davon aus, dort explodierte aber dann auch eine Bombe.

Die Sicherheitsmaßnahmen drehen sich nicht nur um allerstrengste Besucher-, Flughafen- und Verkehrskontrollen - was ausgedehnte Wartezeiten und, großräumiger Absperrungen wegen, wohl auch den einen oder anderen Verkehrsinfarkt zur Folge haben wird. Die Erfahrungen vom 11. September und einschlägige Warnungen der Geheimdienste veranlassten die Organisatoren auch, den Luftraum zu überwachen und Spezialteams gegen atomare, chemische und biologische Bedrohungsszenarien in Stellung zu bringen.

Im Rahmen der umfassenden Besicherung der Spiele hat man auch an die Abschreckung möglicher Terroristen gedacht. Auf der Pferderennbahn von Salt Lake City zeigten Polizei, FPI, Special Forces und Feuerwehr ihr beeindruckendes Arsenal: Hubschrauber, Infrarotkameras, Scharfschützengewehre, Sprengstoff-Roboter, und Notlazarette. Die in den gesamten USA geltende "erhöhte Alarmbereitschaft" ist schon vorher bis zum 11. März verlängert worden.

Auch manche Athleten beteiligen sich, wenigstens symbolisch, an der sicherheitsbedingten Hochrüstung der Spiele. Picabo Street etwa, erste US-Alpine mit drei Olympiamedaillen, hat ihren neudesignten Abfahrtshelm in den Dienst der Sache gestellt. Auf der rechten Seite ziert ihn das patriotische Sternenbanner, auf der linken Seite sind drei patriarchische F-16 Kampfjets skizziert. (red)

(DER STANDARD, PRINTAUSGABE 9./10. 2. 2002)
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tausende Nationalgardisten und andere Sicherheitsleute sind in, um und über Salt Lake City im Einsatz

Share if you care.