Bombenanschlag mutmaßlicher ETA-Anhänger auf baskischen Bahnhof

8. Februar 2002, 13:00
posten

Erheblicher Sachschaden - Keine Verletzten

Bilbao - Mutmaßliche Anhänger der baskischen Untergrund-Organisation ETA haben in der Nacht zum Freitag in Barakaldo bei Bilbao einen Bombenanschlag auf einen Bahnhof verübt. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand, es sei aber erheblicher Sachschaden entstanden. Der selbstgebastelte Sprengsatz bestand aus einer Mischung aus Böllern, Benzin, Säure und Kugellagern, wie es weiter hieß. Er sei in einem Rucksack versteckt gewesen.

In San Sebastián hätten jugendliche Radikale zudem zwei Bankautomaten in Brand gesteckt. Am Mittwoch waren in der baskischen Küstenstadt sechs mutmaßliche Sympathisanten der ETA festgenommen worden.(APA/dpa)

Share if you care.