Brand im Kärntner Drautal ist endlich gelöscht

8. Februar 2002, 12:39
posten

72 Hektar Wald beschädigt

Klagenfurt - Nach sechs Tagen wurde am Freitag, um 10.30 Uhr im Kärntner Drautal "Brand aus" verkündet. "Wir können dies ruhigen Gewissens tun", sagte Bezirksfeuerwehr-Kommandant Siegfried Meixner gegenüber der APA. In den nächsten Tagen werde es jedoch noch Kontrollen geben.

72 Hektar Wald beschädigt

Der Brand auf dem Stagor oberhalb von Steinfeld (Bezirk Spittal/Drau) war am vergangenen Samstag vermutlich auf Grund von Funkenflug aus dem Kamin einer Berghütte ausgebrochen. Zur Bekämpfung waren neben 300 Feuerwehrmännern auch Pioniere, sechs Hubschrauber und vier Flächenflugzeuge des Bundesheeres sowie die Libelle des Innenministeriums. Es wurden insgesamt 5.000 Arbeitsstunden geleistet und an die 2,5 Millionen Liter Wasser versprüht. 72 Hektar Wald wurden beschädigt bzw. vernichtet.

Vereinzelt noch Rauchschwaden

Freitag am Vormittag wurde von der Einsatzleitung ein Erkundungsflug vorgenommen. "Es ziehen noch vereinzelt Rauchschwaden aus dem bis zu eineinhalb Meter tiefen Glutnestern auf, aber unmittelbare Gefahr besteht nicht mehr", dazu Meixner. "Dazu sind die Temperaturen zu tief." Daher wurden die Feuerwehren und Alarmwachen abgezogen. (APA)

Share if you care.