Festnahmen von Oppositionsmitgliedern in Bangladesch

8. Februar 2002, 12:41
posten

Regierungschefin will Gewalt bekämpfen

Dhaka - Die Polizei in Bangladesch hat 60 Mitglieder der oppositionellen Awami Liga festgenommen. Bei den meisten Festgenommenen bestehe der Verdacht, sie hätten Straftaten begangen, erklärte der Polizeichef in der Hauptstadt Dhaka, Abdul Quaiyum, am Freitag. Die Polizeiaktion gegen die Oppositionsmitglieder begann am Dienstag. Tags zuvor hatte Ministerpräsidentin Khaleda Zia harte Maßnahmen im Kampf gegen eine steigende Welle der Gewalt gefordert.

Nach Polizeiangaben wurden allein im Jänner im ganzen Land 261 Morde verübt, von denen vielen ein politischer Hintergrund zugeschrieben wird. Die Festnahmen seit Dienstag erfolgten nach einem Sondergesetz von 1974, das der Polizei ohne Begründung die Inhaftierung von Personen gestattet. Der Generalsekretär der Awami Liga, Zillur Rahman, verurteilte die Festnahmen. Die Opposition werde beim Hohen Gericht die Freilassung der Inhaftierten beantragen, sagte er.(APA/AP)

Share if you care.