Verbraucherschützer warnen vor Kabelverkauf an Liberty

12. Februar 2002, 17:29
posten
Düsseldorf - Drei Tage vor Ablauf der Nachbesserungsfrist für Liberty Media gegenüber dem deutschen Kartellamt haben Verbraucherschützer erneut vor einem Verkauf des Telekom-Fernsehkabelnetzes an den US-Konzern gewarnt. Die Veräußerung dürfe nicht dazu führen, dass Fernsehen teurer und die Programmvielfalt eingeschränkt werde, erklärte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) am Dienstag.

Der Verband forderte das Kartellamt auf, auch bei der Prüfung von möglichen Zugeständnissen seitens Liberty Media "auf klaren Konditionen im Interesse der Fernsehzuschauer zu bestehen". (APA/vwd)

Share if you care.