Ortner stockte Porr-Beteiligung auf

8. Februar 2002, 12:24
posten

Innsbrucker Haustechnikgruppe erhöht Anteil auf über 20 Prozent

Wien - Die Innsbrucker Haustechnikgruppe Ortner hat ihre Anteile am Wiener Bauunternehmen Porr aufgestockt. Wie ein Porr-Sprecher am Freitag mitteilte, hält Ortner nun knapp unter 25 Prozent am Stammaktienkapital und damit fast die Sperrminorität. Zuvor war die Tiroler Gruppe mit 19,05 Prozent beteiligt.

Weitere Aktienpakete habe er von dem französischen Baukonzern Vinci und der zum Bau Holding Strabag-Konzern gehörenden BeTePe Bau GesmbH erworben, so Ortner. Auf die Frage, ob er auf eine Sperrminorität aufstocken wolle, meinte Ortner knapp: "Eher nein."

Sowohl Vinci als auch BeTePe, die bisher zu je 4,6 Prozent beteiligt waren, gehören bei Porr einem Aktionärssyndikat an. In diesem Syndikat sind neben der Ortner-Gruppe die Wiener Städtische mit einem Anteil von 22,7 Prozent am Stammaktienkapital und die zur Bank Austria-Privatstiftungstochter B&C Holding gehörende B&C Baubeteiligungs GmbH (37,3 Prozent) vertreten.

Im Streubesitz sind laut FirmenCompass aktuell 6,25 Prozent der Stammaktien, im firmeneigenen Aktienbesitz der Porr werden 1,4 Prozent gehalten. Die Wiener Stadtwerke halten über eine Holding seit kurzem 4,1 Prozent. (APA)

LINK
Ortner
Share if you care.