Ex-Enron-Boss verweigert Aussage

12. Februar 2002, 17:44
posten

Ken Lay will sich vor Handelsausschuss nicht selbst belasten

Washington - Der frühere Chief Executive Officer (CEO) und Chairman der Enron Corp, Houston, Ken Lay, hat am Dienstag die Aussage vor dem Handelsausschuss des Senats verweigert. Die Kommission hatte Lay vorgeladen, der sich jedoch auf sein Recht berief, sich nicht selbst durch Aussagen belasten zu müssen. Vor Lay hatten bereits mehrere andere Enron-Topmanager mit dem selben Argument zu dem Thema geschwiegen. Beobachter hatten mit der Aussageverweigerung Lays gerechnet.

Enron hatte Mitte November eingeräumt, den Gewinn in den vergangenen vier Jahren um rund 20 Prozent zu hoch angegeben und einen Großteil der Schulden von 15 Milliarden Dollar (17,3 Mrd. Euro/238 Mrd. S) nicht in den Bilanzen ausgewiesen zu haben. Nach gescheiterten Übernahmeverhandlungen mit Dynegy hatte der Konzern am 2. Dezember Konkurs angemeldet. (APA)

Share if you care.