Explosionsgefahr von Mexikos "Feuervulkan"

8. Februar 2002, 07:43
posten

Weitere Dörfer wurden evakuiert

Mexiko-Stadt - Die mexikanischen Behörden haben am Donnerstag vier weitere Dörfer in der Nähe des im Westen des Landes gelegenen Volcan de Fuego (Feuervulkan) evakuiert. Wie der Direktor für Zivilschutz des Staates Jalisco, Trinidad Lopez Rivas, mitteilte, besteht die Gefahr einer starken Explosion. Im Krater war in den vergangenen Wochen ein Lavadom herangewachsen, der den Schlot des Vulkans verstopft hat. Im Inneren des Berges hat sich ein immenser Gasdruck aufgestaut.

Bereits Anfang der Woche hatte der Berg glühendes Gestein gespuckt, und ein erstes Dorf war evakuiert worden. Der 3.850 Meter hoher Feuervulkan, der sich nahe der Stadt Colima rund 500 Kilometer westlich von Mexiko-Stadt und 70 Kilometer von der Pazifikküste entfernt erhebt, ist noch vor dem bekannteren Popocatepetl der aktivste Vulkan in Mexiko. Die letzten Eruptionsphasen wurden 1998 und 1999 registriert. (APA/dpa)

Share if you care.