ORF-Rochade stresst Freiheitliche

8. Februar 2002, 09:24
4 Postings

Krach um Klubchef Westenthaler wegen dessen Medienpolitik

Der Countdown zur Bestellung des ORF-Direktorenpakets zerrte am Donnerstag an den Nerven jener Partei, die immer besonders laut von Entparteipolitisierung gesprochen hatte. Denn FPÖ-Klubchef Peter Westenthaler war zuletzt in die Schusslinie innerparteilicher Kritik geraten. Ihm wurde "viel Lärm um nichts" vorgeworfen. Man habe wenig Blau durchbringen können, stehe gleichzeitig trotzdem als Radaubruder da, während die ÖVP still und leise die erfolgreichere Medienpolitik betreibe. Doch immerhin soll Westenthaler-Freund Walter Seledec, bisheriger Chef der "Mittags-ZiB", als zentraler Chefredakteur eine "koordinierende Funktion" bekommen.

Solotänzer

Innerhalb der freiheitlichen Reihen gibt es gleich drei ehemalige ORF-Journalisten (Hans Kronberger, Theresia Zierler, Jutta Wochesländer), trotzdem hat Westenthaler das Thema stets als Solotänzer besetzt. Nicht einmal eine Arbeitsgruppe wurde gebildet, lautet die Kritik am nun entstandenen medienpolitischen Scherbenhaufen. Doch offen gegen Westenthaler stellen will sich im Klub niemand. Dort wurden gestern die Wunden der hitzigen Klausur vom Vortag geleckt. Bis nach Mitternacht war die FP-Regierungsriege im Hotel Plaza zusammengesessen, um der FP-Performance den nötigen Schwung zu verleihen.

In der ÖVP hingegen lehnte man sich am Donnerstag entspannt zurück. VP-Klubchef Andreas Khol hatte sich sogar nach Tirol verabschiedet. Dass sich die FPÖ beim Thema Steuerreform weiter, als es die derzeitigen Budgetdaten erlauben, aus dem Fenster hängt, wurde in der VP so kommentiert: "Das ist wie beim Kindergeld. Die besetzen das Thema und wollen es später als ihren persönlichen Erfolg verkaufen - egal, wann die Reform kommt." Zu Gerüchten, dass Westenthaler den Job als Klubchef aufgeben könnte, verlautete aus beiden Koalitionsparteien unisono: "Das hat er schon öfter ohne Folgen angedroht." (mon/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 8.2.2002)

Share if you care.