Deutsche Drehbuch- Preise vergeben

7. Februar 2002, 18:03
posten

Östliche Themen

Berlin - Am Rande der Berliner Filmfestspiele wurde am Donnerstag der Deutsche Drehbuchpreis verliehen. Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin zeichnet den Drehbuchautor Thomas Wendrich für sein noch nicht verfilmtes Buch "Nimm Dir Dein Leben" sowie Bernd Lichtenberg und Wolfgang Becker für ihre Vorlage des Films "Good bye, Lenin" aus. Das Preisgeld für die ausgezeichneten Drehbücher beträgt jeweils 30.000 Euro, von denen 25.000 Euro für die Abfassung eines neuen Drehbuchs zu verwenden sind.

"Nimm Dir Dein Leben" erzählt lakonisch eine Dorfgeschichte an der deutsch-polnischen Grenze. Das Drehbuch soll in Leipzig unter der Regie von Sabine Michel verwirklicht werden. "Good bye, Lenin" zeigt einen jungen Mann, der seiner im Koma liegenden Mutter den Weiterbestand der DDR vorspiegelt. (APA/AP)

Share if you care.