Die sechs Mitglieder des EZB-Direktoriums

7. Februar 2002, 15:09
posten

Amtszeiten zwischen fünf und acht Jahren

Frankfurt/Main - Das EZB-Direktorium ist - nach dem Rat - das wichtigste Gremium der Europäischen Zentralbank (EZB). Anders als im EZB-Rat - mit den sechs Direktoriumsmitgliedern und den Chefs der Notenbanken - sind in diesem Gremium nicht alle 12 Länder der Eurozone vertreten. Der Niederländer Wim Duisenberg, der am Donnerstag seinen Rücktritt zum 9. Juli 2003 angekündigt hat, wird als Zweiter aus der EZB-Spitze ausscheiden. Noch vor ihm wird sein Vize, der Franzose Christian Noyer, nach 4 Jahren das Direktorium verlassen.

Die Amtszeit der übrigen Direktoriumsmitglieder beträgt zwischen 5 und 8 Jahren. Mit dieser Staffelung sollte bei Gründung der EZB 1998 sicher gestellt werden, dass die Führungsriege der Notenbank mit ihrer Fachkompetenz und Erfahrung nicht auf einen Schlag ersetzt werden muss.

Die 6 Mitglieder des EZB-Direktoriums und ihre Amtszeit:

Willem F. Duisenberg (Niederlande), 8 Jahre (vorzeitiger Rücktritt zum 9. Juli 2003)

Christian Noyer (Frankreich), Vizepräsident der EZB 4 Jahre (bis Ende Mai 2002)

Sirkka Hämäläinen (Finnland) 5 Jahre (bis Ende Mai 2003)

Eugenio Domingo Solans (Spanien) 6 Jahre (bis Ende Mai 2004)

Tommaso Padoa-Schioppa (Italien) 7 Jahre (bis Ende Mai 2005)

Otmar Issing (Deutschland) 8 Jahre (bis Ende Mai 2006)

(APA/dpa)

Share if you care.