Nordische Staaten werden im Sri Lanka-Konflikt vermitteln

10. Februar 2002, 14:50
posten

Diplomatischer Erfolg für Norwegen

Colombo - Norwegische Diplomaten haben in Sri Lanka eine Zusage für Friedensgespräche zur Beendigung des jahrelangen Bürgerkriegs zwischen Regierung und den Befreiungstigern von Tamil Eelam (LTTE) erreicht. Laut dem der Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag vorliegenden Entwurf einer Vereinbarung sollen die nordischen Staaten eine Vermittlergruppe für Friedensgespräche bilden.

Nach dem vereinbarten, aber von beiden Parteien noch nicht unterzeichneten Plan soll eine bis zum 21. Februar verkündete Feuerpause ausgedehnt und für direkte Gespräche zur Beendigung des fast 20-jährigen Bürgerkrieges genutzt werden. "Die Beobachtergruppe für Sri Lanka soll sich aus Vertretern der nordischen Länder zusammensetzen", heißt es in dem Entwurf. Die Aufständischen der LTTE kämpfen für einen unabhängigen Staat der tamilischen Minderheit in den nördlichen und östlichen Provinzen der Insel. Dabei kamen mehr als 60.000 Menschen ums Leben. Vier Anläufe für Friedensgespräche sind bereits gescheitert, obwohl sich Norwegen immer wieder um Vermittlung bemüht hatte. (APA/Reuters)

Share if you care.