100. Jahrestag der ersten Südpol-Expedition von Robert Falcon Scott

7. Februar 2002, 10:22
posten

Prinzessin Anne kam zur schwierigen Ehrung in der Antarktis

Auckland - Prinzessin Anne, Tochter der britischen Königin Elizabeth II., ist am Donnerstag in der Antarktis gelandet. Beim zweiten Versuch brachte sie ein Militärflugzeug zum Ross-Eisschelf nahe des neuseeländischen Scott-Stützpunkts, wie ein Sprecher mitteilte.

Am Mittwoch hatte die Prinzessin wegen schlechten Wetters auf halber Strecke umkehren müssen. Mit ihrer bis Sonntag geplanten Reise will die Prinzessin an den 100. Jahrestag der ersten Südpol-Expedition von Robert Falcon Scott erinnern. Sie will u.a. ein Denkmal für Scott enthüllen und zu Spenden aufrufen, um im Rossmeer 34 historische Orte der Scott-Expedition restaurieren zu können.

Der Forscher und Abenteurer Scott hatte 1910 nochmals versucht, zum Südpol vorzudringen, war jedoch von dem Norweger Roald Amundsen überholt worden. Scott und sein Team kehrten von der Reise nie zurück. (APA/AP)

Share if you care.