Ausnahmeregelung für Thatcher-Statue

7. Februar 2002, 08:14
posten

Die "Eiserne Lady" darf bereits zu Lebzeiten aufgestellt werden

London - Eine Statue der früheren britischen Premierministerin Margaret Thatcher darf nun doch im Unterhaus aufgestellt worden. Das Parlament habe eine Ausnahmeregelung erteilt, damit das Standbild noch zu Lebzeiten der 76-Jährigen im Unterhaus gezeigt werden darf.

"Der entscheidende Faktor ist, dass sie - egal ob die Leute sie lieben oder hassen - die erste Frau als Premierminister gewesen ist", erklärte eine Parlamentssprecherin. Bisher besagten die Parlamentsregeln, dass das Standbild eines Premierministers dort erst fünf Jahre nach dessen Tod aufgestellt werden darf.

Das Kunstwerk in weißem Marmor wurde von einem anonymen Spender finanziert. Das Standbild ist zwei Tonnen schwer und rund zweieinhalb Meter hoch. Thatchers Büro hat bereits verlauten lassen, die "Eiserne Lady" sei mit ihrem marmornen Abbild sehr zufrieden. Die konservative Politikerin regierte Großbritannien von 1979 bis 1990. (APA/AP)

Share if you care.