Italienischer Telekom-Konzern Wind ab April für Börsengang bereit

6. Februar 2002, 15:36
posten

Genauer Termin noch offen

Der italienische Telekombetreiber Wind ist ab Anfang April für einen Gang an die Mailänder Börse bereit. Dies sagte Konzernchef Tommaso Pompei heute, Mittwoch, in Neapel. Wann genau der Börsengang erfolgen werde, sei jedoch stark von der Entwicklung an der Mailänder Börse abhängig.

Geplant sei, 20 bis 25 Prozent des mehrheitlich unter Kontrolle des Ex-Strommonopolisten Enel stehenden Unternehmens an die Börse zu bringen. Die Emissionsbanken will Wind bis Mitte März ausgewählt haben.

Der Erlös aus dem Börsengang soll in die Entwicklung des Unternehmens fließen. Wind hat im Oktober 2000 eine der fünf UMTS-Lizenzen erworben. Bis 2005 sollen 6 Mrd. Euro - umgerechnet fast 83 Mrd. S - in den Aufbau des UMTS-Netzes und des Breitbandsystems investiert werden.

Nach der Akquisition von Infostrada im Vorjahr ist Enel zu 73,3 Prozent an Wind beteiligt. Die restlichen Anteile werden von der France Telecom gehalten, die eine Option auf Erhöhung ihrer Beteiligung auf 32,5 Prozent hat.(APA)

Share if you care.