Cisco Systems mit starkem Umsatz- und Gewinnrückgang

7. Februar 2002, 14:07
posten

Umsatz sackte um 29 Prozent auf 4,8 Milliarden Dollar ab

San Jose - Cisco Systems Inc., der weltgrößte Netzwerker für das Internet, hat im zweiten Quartal und in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2001/2002 starke Umsatz- und Gewinnrückschläge verbucht.

Die Gesellschaft verdiente in dem am 26. Jänner beendeten zweiten Quartal nur noch 660 Mill. Dollar (760 Mill. Euro/10,5 Mrd. S) gegenüber einem Gewinn von 874 Mill. Dollar in der entsprechenden Vorjahreszeit. Der Gewinn pro Aktie erreichte neun Cents, während die Wall-Street-Analysten im Schnitt nur mit fünf Cents gerechnet hatten.

Der Umsatz sackte um 29 Prozent auf 4,8 Mrd. Dollar ab, gab das in San Jose (Kalifornien) ansässige Unternehmen am Mittwoch nach Börsenschluss bekannt.

Umsatz um acht Prozent in drei Monaten erhöht

Cisco hat aber seinen Umsatz gegenüber den vorangegangenen drei Monaten um acht Prozent erhöht. Die Gesellschaft hatte im vorangegangenen Dreimonatsabschnitt nur noch 4,4 Mrd. Dollar umgesetzt. Damit scheint die Cisco-Umsatztalfahrt zu Ende gegangen zu sein.

Cisco gab sich für das laufende Quartal vorsichtig und erwartet nach Presseberichten vom Donnerstag nur einen Umsatzanstieg im unteren einstelligen Bereich. Das Unternehmen machte keine längerfristigen Prognosen, und das enttäuschte die Wall Street.

Die Cisco-Aktien fielen am Mittwoch nachbörslich um bis zu sieben Prozent auf 17,22 Dollar.

Cisco verbuchte im ersten Halbjahr einen Umsatzrückgang um 30 Prozent auf 9,3 Mrd. Dollar. Der Gewinn fiel auf 392 Mill. Dollar gegenüber 1,7 Mrd. Dollar in den ersten sechs Monaten des vorangegangenen Geschäftsjahres.

Cisco-Konzernchef John Chambers hob Marktanteilgewinne und eine starke operative Leistung in einem sehr schwierigen Markt hervor.

Die Gesellschaft hatte zum Quartalsende liquide Mittel und Investments von 21 Mrd. Dollar verfügbar. (APA)

Share if you care.