"... und da waren's nur mehr neun"

6. Februar 2002, 13:20
posten

Der Originalname von Agatha Christies Roman und Bühnenstück ist nun auch auf deutsch nicht mehr tragbar - aber wie soll er dann heißen?

Hannover - Agatha Christies Krimi "Zehn kleine Negerlein" wird künftig auch auf deutsch nicht mehr so heißen. Wie er künftig lauten soll, ist allerdings noch nicht bekannt.

Die Erben der britischen Autorin haben jedenfalls nach Appellen der Antidiskriminierungsstelle der Stadt Hannover einer Umbenennung eines Stückes nach dem Buch zugestimmt, teilte die Verwaltung am Mittwoch mit: "Wir konnten sie überzeugen, dass das Wort "Neger" im Deutschen keineswegs neutral, sondern klar herabsetzend wirkt"

In Hannover hatte es Proteste von Bürgern afrikanischer Herkunft gegeben, nachdem die Aufführung des Stücks im Theater am Aegi angekündigt worden war. Sie hätten ihrem Ärger Luft gemacht, "dass auch im Jahr 2002 die abwertende Bezeichnung "Neger" noch völlig normal zu sein scheint".

Die Erben der Schriftstellerin in London hätten nun einer sofortigen Umbenennung des Theaterstücks im deutschen Sprachraum zugestimmt. Auch der Titel der deutschen Buchfassung soll nach Angaben der Stadt mit der nächsten Neuauflage geändert werden.

Agatha Christie hatte ihr Buch 1939 in der Originalfassung "Ten little niggers" genannt. Der Titel wurde im englischsprachigen Raum bereits vor geraumer Zeit geändert in "And then there were none" oder auch "Ten little indians". Andere Sprachen folgten, oder auch nicht: So gibt es die französischen "Dix petits nègres", die italienischen "Dieci piccoli indiani", die holländischen "Tien kleine negertjes".

In dem Krimi geht es um zehn Menschen mit dunkler Vergangenheit, die von einem Unbekannten auf eine einsame Insel geladen werden. Nach und nach kommen sie ums Leben. Mit jedem getöteten Menschen verschwindet auch eine von anfänglich zehn kleinen Figuren mit dunkler Hautfarbe, die auf einem Tisch aufgereiht waren. (APA/dpa)

Share if you care.