Presseclubs gründen internationale Vereinigung

6. Februar 2002, 11:03
posten

Presseclub Concordia als Gründungsmitglied dabei

Die Internationale Vereinigung der Presseclubs (IAPC) hat sich vor wenigen Tagen in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) konstituiert. Ziel ist es, den weltweiten Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit auf internationaler Ebene zu verstärken, teilte der Presseclub Concordia, der als eines der neun Gründungsmitglieder auch im Vorstand vertreten ist, in einer Aussendung mit.

Die Mitgliederverbände

Weitere Mitgliedsverbände sind in Delhi, Genf, Hongkong, London, Malta, Paris, Singapur sowie Dubai selbst ansässig. Die Präsidentschaft wird jährlich von Kontinent zu Kontinent wechseln und im ersten Jahr in Paris angesiedelt sein. 2003 ist Hongkong an der Reihe.

Die Voraussetzungen

Die Vereinigung verstehe sich als neutrales Forum, die Mitgliedspresseclubs müssen daher bestimmte Voraussetzungen erfüllen, betonte der Presseclub Concordia. Dazu gehören das Eintreten für Pressefreiheit und Menschenrechte, staatliche und parteipolitische Unabhängigkeit, technische und räumliche Mindeststandards sowie die Kommunikation via Internet. (APA)

Share if you care.