Allianz prüft Verkauf von Beiersdorf-Anteil

6. Februar 2002, 09:59
posten
Frankfurt - Der Versicherungskonzern Allianz prüft einem Zeitungsbericht zufolge den Verkauf seiner Anteile an dem Pharma-Unternehmen Beiersdorf. Die Allianz stelle derzeit Überlegungen zum Verkauf ihres Beiersdorf-Pakets von 43,6 Prozent an, berichtete das "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Bankenkreise. Die Überlegungen befänden sich aber in einem frühen Stadium. Bei der Allianz war am Mittwochmorgen zunächst niemand für eine Stellungnahme erreichbar.

Dem Bericht zufolgen wird es in Bankenkreisen für wahrscheinlich gehalten, dass die Allianz 20 Prozent an Beiersdorf an die Tchibo-Holding abgibt, die dadurch Mehrheitseigner von Beiersdorf werde. Die restlichen Aktien könnten dann an der Börse platziert werden. Durch die Platzierung der Aktien an der Börse könnte die derzeit im Index für Mittelgroße Unternehmen MDax notierte Beiersdorf in den Deutschen Aktien Index aufrücken, schreibt die Zeitung weiter. (APA/Reuters)

Share if you care.