Überflutungen und Erdrutsche in Zentral-Indonesien

6. Februar 2002, 08:15
posten

Mindestens 63 Tote - 400.000 Menschen aus Jakarta evakuiert

Jakarta - Anhaltende Überschwemmungen und Erdrutsche haben auf der zentralindonesischen Insel Java die Zahl der Flutopfer auf mindestens 63 steigen lassen. Schlammmassen hätten in der Stadt Bondowoso im Osten der Insel am Dienstagabend (Ortszeit) 16 Menschen in den Tod gerissen, meldete die Zeitung "Jakarta Post" am Mittwoch. Ebenfalls in Ost-Java seien 14 Menschen ertrunken. Die Zahl der Toten in der Hauptstadt Jakarta sei derweil auf mindestens 33 gestiegen.

Die Flutkatastrophe hatte vor zehn Tage begonnen und zunächst vor allem Jakarta getroffen. Wegen der schlimmsten Überschwemmungen seit 1996 mussten dort nach offiziellen Angaben rund 400.000 Menschen ihre Häuser verlassen. Die Behörden gehen davon aus, dass durch die Wassermassen etwa 70 Prozent der Straßen in der Hauptstadt beschädigt wurden und stellten Nothilfen in Höhe von rund 50 Millionen US-Dollar (57,6 Millionen Euro) in Aussicht. (APA)

Share if you care.