Zyklon "Chris" fegt über Nordwesten Australiens

6. Februar 2002, 07:39
posten

Vorerst nur kleine Schäden gemeldet - Überschwemmungen befürchtet

Sydney - Einer der bislang schwersten tropische Wirbelstürme ist am Mittwoch über den dünn besiedelten Nordwesten Australiens hinweggefegt. Das Wetteramt teilte am Mittwoch in Sydney mit, man habe Zyklon "Chris" zunächst in die höchste Kategorie "Fünf" eingestuft. Es seien im Zentrum des Zyklons mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 290 Kilometer in der Stunde zu rechnen. Über Land habe sich der Zyklon dann etwas abgeschwächt, so dass der Gefahrenwert auf "Vier" zurückgestuft worden sei, teilte das Wetteramt weiter mit.

Der Zyklon traf bei Port Hedland, das rund 1600 Kilometer nördlich von Perth liegt, auf die Küste. Aus der 14.000 Einwohner großen Stadt wurden nur kleinere Schäden gemeldet. Schwere Regenfälle könnten aber in den nächsten 24 Stunden noch zu Überschwemmungen führen, erklärten die Behörden. Im Jahr 1974 hatte der Zyklon "Tracy", der in der Kategorie "Vier" eingestuft war, die Stadt Darwin zerstört. (APA/Reuters)

Share if you care.