Amerikanischer Taliban-Kämpfer Walker bleibt in Haft

6. Februar 2002, 17:48
2 Postings

US-Richter weist Antrag auf Freilassung gegen Kaution ab

Alexandria - Der amerikanische Taliban-Kämpfer John Walker bleibt in Haft. Ein US-Bundesrichter in Alexandria bei Washington lehnte am Mittwoch den Antrag der Verteidigung auf Walkers Freilassung gegen Kaution ab. Die Entscheidung begründete er damit, dass der 20-Jährige eine "Gefahr für die Gesellschaft" darstelle. Walkers Anwälte hatten dagegen argumentiert, bei ihrem Mandanten bestehe keine Fluchtgefahr und er stelle auch kein Sicherheitsrisiko dar. Es war Walkers zweiter Gerichtstermin, nachdem er vor zwei Wochen in die USA gebracht worden war.

Die Anklageschrift gegen den jungen Mann war am Dienstag von einem Geschworenengericht um vier auf zehn Punkte erweitert und damit verschärft worden. Walker ist unter anderem wegen Unterstützung terroristischer Organisationen, Verschwörung zur Ermordung von US-Staatsbürgern und Hilfsleistungen für das mutmaßliche Terrornetzwerk El Kaida von Osama bin Laden angeklagt. Ihm droht lebenslange Haft, jedoch nicht die Todesstrafe. Walker war nach der blutig niedergeschlagenen Gefängnisrevolte bei Mazar-i-Sharif in Nordafghanistan in die Hände der US-Truppen geraten und dann wochenlang auf einem US-Kriegsschiff festgehalten worden, bevor er in die USA gebracht wurde. (APA)

Share if you care.