NATO bereitet Fortsetzung ihrer Mazedonien-Mission vor

7. Februar 2002, 13:33
posten

Robertson will mazedonischen Präsidenten treffen

Brüssel - Die NATO bereitet eine Verlängerung ihrer am 26. März auslaufenden Mazedonien-Mission vor. Wie ein NATO-Vertreter am Mittwoch in Brüssel bekannt gab, beauftragten die Botschafter der 19 Mitgliedsstaaten Militär-Experten, die Bedingungen für einen längeren Einsatz zu prüfen. NATO-Generalsekretär George Robertson wollte am Donnerstag in die mazedonische Haupstadt Skopje fliegen, um dort am Freitag Präsident Boris Trajkowski zu treffen.

Der deutsche Oberbefehlshaber der NATO-Truppen in Mazedonien, General Heinz-Georg Keerl, hatte bereits zuvor erklärt, die Mission "Amber Fox" werde fortgesetzt. Möglicherweise werde Deutschland aber seine Führungsrolle abgeben. Die Bundeswehr ist seit September mit bis zu 600 Soldaten in Mazedonien präsent. Zehn weitere Staaten, darunter Belgien, Kanada und Frankreich, haben ebenfalls Soldaten in das Land entsandt. Die Anwesenheit der internationalen Truppen im Land wird von Beobachtern als entscheidender Stabilitätsfaktor bewertet. Mazedonien stand im vergangenen Jahr nach Kämpfen zwischen Angehörigen der albanischen Minderheit und Regierungstruppen am Rande eines Bürgerkriegs. (APA)

Share if you care.