Norwegen plant vorerst keinen neuen Anlauf zu EU-Beitritt

5. Februar 2002, 18:25
posten

Regierungschef Bondevik: "Norweger sind Diskussion leid"

Madrid - Norwegen plant vorerst keinen neuen Anlauf zu einem Beitritt zur Europäischen Union. Nachdem in den vergangenen 30 Jahren zwei Volksabstimmungen gescheitert seien, gebe es in dem Land derzeit keine Debatte über ein neues Referendum, sagte der norwegische Ministerpräsident Kjell Magne Bondevik am Dienstag nach einem Treffen mit seinem spanischen Amtskollegen Jose Maria Aznar in Madrid.

"Die Norweger sind die Diskussion über einen EU-Beitritt leid geworden und wollen erst einmal abwarten", betonte der christdemokratische Regierungschef nach einem Gespräch mit dem EU-Ratspräsidenten. Früher oder später werde sich die Frage allerdings wieder stellen. Er erwarte aber nicht, dass es in der bis 2005 laufenden Legislaturperiode eine neuen Vorstoß geben werde, meinte Bondevik. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Norwegens Premier Bondevik zu Besuch bei Spaniens Premier Aznar

Share if you care.