Illegales Internetcasino im Tessin geschlossen

5. Februar 2002, 17:11
posten

Millionensumme durch Schweizer Spielbankenkommission beschlagnahmt

Bei der Schließung eines illegalen Internetcasinos im Tessin hat die Schweizer Spielbankenkommission über fünf Millionen Franken (3,4 Millionen Euro) beschlagnahmt. Mehrere Bußen von bis zu 206.000 Franken wurden verhängt, wie am Dienstag mitgeteilt wurde.

Die Betreibergruppe hatte über Terminals in Lokalen Zugang zum virtuellen Casino angeboten. Die Einnahmen wurden zwischen den Eigentümern des Internetcasinos und den Bar- und Restaurantbetreibern aufgeteilt.

Über ein Jahr untersucht

In der über ein Jahr dauernden Untersuchung gegen das Internetcasino hat die Eidgenössische Spielbankenkommission (ESBK) zahlreiche Bankkonten im In- und Ausland blockiert und die darauf befindlichen Guthaben in der Höhe von 950.000 Franken und 2,5 Millionen Dollar (4,2 Millionen Franken) beschlagnahmt.

Neben dem Internetcasino im Tessin wurden laut ESBK mehrere Fälle aufgedeckt, bei denen Links zu virtuellen Casinos mit Sitz im Ausland führten. Die Anbieter der Links erhielten von den Casino-Betreibern Geld für jeden Spieler, der über ihre Seite einstieg. Die Verwendung des Internets für die Installation und den Betrieb von Glücksspielen ist im Spielbankengesetz verboten.(APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.