Urteil im Mailänder "El Kaida"-Prozess bereits am Mittwoch

5. Februar 2002, 16:44
posten

Staatsanwaltschaft fordert mehrjährige Haftstrafen für vier mutmaßliche Mitglieder des Terrornetzwerks

Mailand - Beim Prozess gegen vier mutmaßliche El-Kaida-Mitglieder in Mailand soll bereits am Mittwoch das Urteil gesprochen werden. Die Staatsanwaltschaft hat Haftstrafen zwischen viereinhalb und sechs Jahren gegen die unter anderem wegen Fälschung von Ausweisen und versuchtem Sprengstoffschmuggel angeklagten Tunesier gefordert. Eine direkte Beteiligung an den Anschlägen vom 11. September wird keinem von ihnen vorgeworfen, nach Angaben von Staatsanwalt Stefano Dambruoso sind aber alle vier Mitglieder des Terrornetzwerkes El Kaida von Osama bin Laden. Die Verteidigung hat erklärt, es gebe keine Verbindungen zu Bin Laden.

Prominentester Angeklagter ist der im April festgenommene Essid Sami Ben Khemais, der für Bin Laden die europäischen Aktivitäten von El Kaida koordiniert haben soll. Ben Khemais soll zudem einen Anschlag auf die US-Botschaft in Rom geplant haben. Spanische Ermittler prüfen derzeit, ob sich der Tunesier im vergangenen Jahr mit Mohammed Atta - dem mutmaßlichen Anführer der Attentäter vom 11. September - getroffen hat. (APA)

Share if you care.