Europaweite Frauenarbeitslosigkeit im Sinken

5. Februar 2002, 14:50
posten

Entgegen dem Trend sank die Arbeitslosigkeit der Frauen - trotzdem weiterhin mit drei Prozentpunkten im Vorsprung

Auch im europaweiten Schnitt konnte sich die Frauenarbeitslosigkeit gegen den Trend behaupten. Auch wenn es nur zu einem geringen Anstieg von 8,4 Prozent im Vorjahr auf 8,5 Prozent gekommen sei, müsse laut Eurostat, dem EU-Amt für Statistik mit ungefähr 11,7 Millionen arbeitslosen Menschen gerechnet werden.

Frauen vorn, aber noch immer hintennach

Österreich durfte sich mit seinen 4,2 Prozent neben zum Beispiel den Niederlanden (2,2 Prozent), Luxemburg (2,5 Prozent) und Irland (4,2 Prozent) zu den Ländern mit den niedrigsten Arbeitslosenquoten zählen.

Vergleichsweise hoch erscheint da die Frauenarbeitslosigkeit. In der Eurozone konnte die Frauenarbeitslosigkeit vom Vorjahr von 10,5 Prozent auf 10,3 Prozent gesenkt werden, die EU 15 schafften Werte von 9,4 auf 9,0 Prozent.

(apa/red)

Mehr zum Thema Arbeitslosigkeit und -markt auf der Schwerpunktseite des derStandard.at
Share if you care.