Leidenschaft für Kammermusik

5. Februar 2002, 11:30
posten

Sonning Musikpreis 2003 an György Kurtag

Kopenhagen - Der ungarische Komponist György Kurtag erhält den mit 500.000 Kronen (67.300 Euro) dotierten Leonie Sonning Musikpreis 2003, den renommiertesten dänischen Musikpreis. Die Auszeichnung wird Kurtag am 18. September 2003 in Kopenhagen übergeben, gab die Sonning Stiftung am Montag bekannt.

György Kurtag, 1926 in der Vielvölker-Region im Grenzgebiet von Siebenbürgen in Rumänien geboren, erhielt schon als Fünfjähriger Klavierunterricht. Nach der Matura ging er illegal über die rumänisch-ungarische Grenze und legte 1945 in Budapest die Aufnahmeprüfung für die Kompositionsklasse bei Sandor Veress ab. Daneben studierte er Klavier bei Pal Kadose und Kammermusik bei Leo Weiner. 1948 nahm er die ungarische Staatsbürgerschaft an. Zur Zeit lebt Kurtag in Paris.

International bekannt wurde der Künstler mit seiner Komposition "Botschaften des verstorbenen Fräuleins R.V. Troussova", ein Schwerpunkt seines Schaffens gilt der Kammermusik. Zu seinen vielen Auszeichnungen zählen auch der Österreichische Staatspreis für europäische Komponisten (1994) und (als höchste österreichische Auszeichnung auf diesem Gebiet) das österreichische Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst (1998).

Der Sonning Musikpreis 2002 war im vergangenen Jahr dem österreichischen Pianisten Alfred Brendel zuerkannt worden. (APA)

Share if you care.