Noch kein Ende der klassischen Straßenkarte in Sicht

5. Februar 2002, 12:58
1 Posting

Digitale Navigationshilfen sind meistens zu teuer

Frankfurt/Main - Mit der Erfindung der digitalen Navigationshilfen sahen manche das Ende der klassischen Straßenkarte gekommen. Daraus wird wohl nichts - die Autokarte verkauft sich wie eh und je. Ihre Übersichtlichkeit ist nach wie vor unschlagbar. Dafür sind digitale Routenplaner mittlerweile Alltag und im Internet für jedermann zu benutzen. Ganz zu schweigen von den Navigationssystemen, die sich seit einigen Jahren in Autos der teureren Preisklasse breit machen.

Dabei sind digitale Karten im Auto der Traum einiger Kartografie-Unternehmer. Wunschvorstellung: Der sprachgesteuerte Kleincomputer, der per Funk ständig aktualisierte Kartendaten aus dem Internet ins Auto holt. PC-Nutzer mit Internet-Zugang können daheim schon Routendienste wie http://www.falk.de verwenden, um sich jeden Weg von A nach B in Deutschland erklären zu lassen. Oder sich über Angebote wie http://www.stadtplandienst.de ihre Adresse als Kreuzchen auf einer Stadtkarte in die Homepage integrieren. Sites wie http://www.multimap.com lassen sogar geografische Nahaufnahmen von fast jedem Punkt der Erde zu - allerdings mit einfachem Kartenmaterial, das praktisch nur aus Straßen und Ortsnamen besteht. Noch sind solche Dienste kostenlos, und es scheint zweifelhaft, ob genug Leute je bereit sein werden, dafür Geld auszugeben.

Doch im Auto liegen die Dinge anders. Navigationssysteme stehen für mehrere Tausend Euro in den Aufpreislisten. Und nach Erkenntnissen des deutschen Automobilklubs ADAC sind 60 Prozent aller Autofahrer in Deutschland ohne Straßenkarten unterwegs. Viele Fahrer hätten zudem Probleme beim richtigen Lesen der Karten. Aber: Die meisten Lenker sind nicht darauf angewiesen, weil sie sich überwiegend in Regionen bewegen, in denen sie sich auskennen. Es sind nur wenige Male im Jahr, in denen durchschnittliche Autofahrer eine Karte brauchen, weiß der Berliner Straßenkarten-Unternehmer Hans Biermann. (APA)

Share if you care.