Andritz erhält 50 Millionen Euro-Auftrag aus Chile

5. Februar 2002, 11:57
posten

Lieferung von Produktionssystemen für neue Zellstoffanlage

Graz/Wien - Der börsenotierte Grazer Anlagenbauer Andritz hat aus Chile einen Auftrag im Wert von rund 50 Mill. Euro (688 Mill. S) an Land gezogen. Für den chilenischen Holzverarbeitungskonzern Celulosa Arauco y Constitution (Arauco) wird Andritz einen Holzplatz, Chemikalienrückgewinnungssysteme und eine Eindampfungsanlage für das neu zu errichtende Kraftzellstoffwerk in Valdivia (Chile) liefern. Dies teilte das österreichische Unternehmen am Dienstag in einer Presseinformation mit.

Das neue Zellstoffwerk in Valdivia wird den Angaben zufolge im dritten Quartal 2004 in Betrieb gehen und mit einer Kapazität von jährlich 550.000 bis 600.000 Tonnen zu den größten der Welt zählen.

Arauco: Weltgrößter Produzent von Marktzellstoff

Laut Andritz gilt Arauco als weltgrößter Produzent von Marktzellstoff mit Produktionsstandorten in Chile und Argentinien, darunter insgesamt vier Zielstofffabriken mit einer Gesamtproduktionskapazität von 1,5 Millionen Tonnen pro Jahr.

Die Andritz-Gruppe, die zuletzt 4.585 Mitarbeiter beschäftigte, hat weltweit 17 Produktionsstätten. Im Rekordjahr 2000 wurde ein Umsatz von knapp 937 Mill. Euro erzielt. Das Unternehmen, seit 25. Juni 2001 an der Wiener Börse notiert, ist nach eigenen Angaben weltweit Marktführer bei Produktionsanlagen für die Stahlindustrie, die Umwelttechnik, die Papier- und Zellstoffindustrie und andere Industriezweige.(APA)

LINK
Andritz
Share if you care.