Sotheby's und eBay schließen Partnerschaft

5. Februar 2002, 10:05
posten

Traditionshaus lässt bei Versteigerungen Online-Gebote zu

Das Auktionshaus Sotheby's hat eine enge Partnerschaft mit dem Internet-Unternehmen eBay geschlossen. Die Vereinbarung sieht unter anderem vor, dass Sotheby's erstmals in seiner 258-jährigen Geschichte Online-Gebote für seine traditionellen Versteigerungen in New York und London zulässt. Diese werden dann ähnlich behandelt wie telefonisch eingehende Gebote.

Online-Zweig von eBay geführt

Außerdem soll der Online-Zweig von Sotheby's, künftig von eBay geführt werden. Wenn einer der 42 Millionen registrierten eBay-Nutzer nach hochwertigen Kunstwerken, Juwelen oder Antiquitäten sucht, wird er automatisch zu sothebys.com geführt. Der bisher für diese Auktionsangebote vorgesehene Bereich "eBay Premier" wird geschlossen. Die vor einem Jahr eingerichtete Luxus-Ecke hatte sich nicht so positiv entwickelt, wie von eBay erwartet worden war.

"Wir haben eBay mit großer Bewunderung beobachtet"

"Wir haben eBay über die Jahre hinweg mit großer Bewunderung beobachtet", sagte Sotheby's-Vizepräsident David Redden. "Ich bin Dauernutzer von eBay." Das 258 Jahre alte Auktionshaus hat in den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres Verluste von 41,3 Millionen Dollar (47,8 Mill. Euro/658 Mill. S) hinnehmen müssen. Der Online-Auktionär eBay erzielt hingegen Gewinne. Die finanziellen Details des Abkommens wurden nicht bekannt gegeben.(APA/AP)

Share if you care.